ELSTER

Die elektronische Übermittlung von Steuererklärungen

Mit dem Projekt ELSTER (Elektronische Steuererklärung) haben die Steuerverwaltungen des Bundes und der Länder ein Verfahren zur elektronischen Übermittlung von Steuererklärungsdaten an die Finanzämter entwickelt. Derzeit können mit dem ELSTER-Verfahren unter anderem die folgenden Steuerdaten elektronisch an die Finanzämter übermittelt werden:

• Einkommensteuererklärung
• Umsatzsteuererklärung
• Gewerbesteuererklärung
• Körperschaftsteuererklärung
• Erklärung zur gesonderten und einheitlichen Feststellung
• Umsatzsteuer-Voranmeldung
• Lohnsteuer-Anmeldung
• Lohnsteuerbescheinigung
• Kapitalertragsteuer-Anmeldung
• Anmeldung für den Steuerabzug nach § 50 a EStG  

Die Steuererklärungen bzw. Lohnsteuerbescheinigungen können bequem am PC erstellt und via Internet an die Steuerverwaltung übermittelt werden. Da die Steuerdaten im Finanzamt damit schon elektronisch zur Weiterverarbeitung vorliegen, ist eine schnellere Bearbeitung der Steuererklärungen möglich. Für die Einkommensteuererklärung bedeutet dies in vielen Fällen eine zügigere Steuererstattung. 
 
Auch gegebenfalls durch das Finanzamt vorgenommene Änderungen lassen sich bei der elektronischen Steuererklärung leicht nachvollziehen. Hierzu besteht die Möglichkeit, die Bescheiddaten elektronisch anzufordern. Über eine Vergleichsfunktion können die Erklärungsdaten mit den Bescheiddaten verglichen und Änderungen dargestellt werden.
 
Die ELSTER-Software wird kommerziellen Anbietern zur Einbindung in Steuer-, Finanz- und Lohnbuchhaltungssoftware kostenlos zur Verfügung gestellt. Programme, die eine elektronische Übermittlung der Steuererklärungen unterstützen, enthalten in der Regel einen entsprechenden Hinweis auf ELSTER. Bürgerinnen und Bürger, die für das Ausfüllen ihrer Steuererklärungen keine weitere Hilfe benötigen, können auch das von der Verwaltung kostenlos bereitgestellte Programm ElsterFormular nutzen. 

ElsterOnline-Portal
Noch weiter gebündelt bietet die Steuerverwaltung ihre Dienstleistungen mit dem ElsterOnline-Portal an. Voraussetzung für die Nutzung ist eine einmalige Registrierung am Portal. Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird die Identität des Nutzers festgestellt und ein persönliches elektronisches Zertifikat ausgestellt. Das elektronische Zertifikat dient neben der Anmeldung am Portal auch zur Authentifizierung bei der Datenübermittlung. Mit der Authentifizierung („elektronisches Ausweisen“) wird die Identität des Datenübermittlers eindeutig bestimmt. Die elektronische Kommunikation wird dadurch noch sicherer. Für die Jahressteuererklärungen entfällt der bisher notwendige Ausdruck der komprimierten Steuererklärung. Das elektronische Zertifikat kann auch für die papierlose Übermittlung der Steuererklärungen mit ElsterFormular genutzt werden sowie bei anderer Steuersoftware, wenn der Anbieter der Software das Authentifizierungsverfahren unterstützt.
Steuerkontoabfrage
Seit 1. Juni 2007 wird die Steuerkontoabfrage in Sachsen-Anhalt als Dienst angeboten. Damit können Steuerbürger, Bevollmächtigte von Firmen und Steuerberater, die im Besitz einer vom Verfahren ElsterKontoabfrage unterstützten Signaturkarte sind, Einsicht in ihr Steuerkonto, das Firmenkonto bzw. in die Steuerkonten ihrer Mandanten nehmen.
Vorausgefüllte Steuererklärung - VaSt
Die vorausgefüllte Steuererklärung, ein neuer Service der Steuerverwaltung, kann ab jetzt von allen Bürgern genutzt werden. Das bedeutet, dass Steuerdaten, die der Steuerverwaltung vorliegen, dem Bürger für seine Einkommensteuererklärung online zur Verfügung gestellt werden, die dann bei einer elektronischen Abgabe zudem automatisch in das richtige Formular übernommen werden können.

 

 

Weiterführende externe Links
Informationen zum Projekt ELSTER erhalten Sie auch unter www.elster.de sowie zur elektronischen Lohnsteuerbescheinigung unter www.elsterlohn.de.