Informationszugangsgesetz

Durch das Informationszugangsgesetz sind grundsätzlich alle amtlichen Informationen, die bei Behörden, Gemeinden und anderen öffentlichen Stellen des Landes Sachsen-Anhalt vorhanden sind, zu allgemein zugänglichen Quellen geworden. Das in Artikel 5 des Grundgesetzes verbürgte Recht auf Informationsfreiheit gibt jedermann das Recht, sich ungehindert aus allgemein zugänglichen Quellen zu unterrichten.
Gemäß Paragraph 1 Absatz 1 des Informationszugangsgesetz  Sachsen-Anhalt besitzt jeder einen freien, an keine weiteren Voraussetzungen gebundenen Anspruch auf Informationszugang.

Hier finden Sie

          -  den Evaluierungsbogen zum Informationszugangsgesetz 

und

          -  das Informationszugangsgesetz Sachsen-Anhalt (Evaluierung)

als PDF-Dateien zum Download.


Jeder, der sich in seinen Rechten nach dem Informationszugangsgesetz Sachsen-Anhalt verletzt sieht, kann sich an den Landesbeauftragten für die Informationsfreiheit  wenden.